Büchershop

Taschenbuch für Heizung + Klimatechnik 2017/2018 - Basis-Version

Taschenbuch für Heizung + Klimatechnik 2017/2018 - Basis-Version

Hermann Recknagel | Eberhard Sprenger | Karl-Josef Albers

Basis-Version

78. Auflage 2016, Hardcover, in 2 Bänden, 2700 Seiten

Heizungstechnik | Klimatechnik | Lüftungstechnik | Kältetechnik | Energiekonzepte | Brandschutz

Die Basis-Version besteht aus der gedruckten zweibändigen Komplett-Ausgabe des Recknagel. Käufer der Basis-Version erhalten außerdem zusätzlich auf www.recknagel-online.de einen passwortgeschützten Zugang zu weiterführenden Inhalten rund um den Recknagel.


• Mehr Seiten
• Interaktive Verknüpfung mit www.recknagel-online.de
• Digitaler Zusatz-Content

Taschenbuch für Heizung + Klimatechnik 2017/2018 - Premium-Version

Taschenbuch für Heizung + Klimatechnik 2017/2018 - Premium-Version

Hermann Recknagel | Eberhard Sprenger | Karl-Josef Albers

Premium-Version

78. Auflage 2016, Hardcover, in 2 Bänden, 2700 Seiten

Heizungstechnik | Klimatechnik | Lüftungstechnik | Kältetechnik | Energiekonzepte | Brandschutz

Die Premium-Version beinhaltet sowohl den kompletten Recknagel in gedruckter, als auch in digitaler Form. Die Premium-Version enthält zusätzlich zur Basis-Version ein interaktives eBook. Es bietet als besonderen Nutzen im Online-Zugriff eine Volltextsuche in Echtzeit über das Recknagel-Gesamtwerk.

• Mehr Seiten
• Interaktive Verknüpfung mit www.recknagel-online.de
• Jetzt in 2 Bänden

Premium-Version:
• Fortlaufende Aktualisierung und Erweiterung digitaler Zusatzinhalte
• Online-Zugriff auf das gesamte Werk
• Echtzeit-Suche

Taschenbuch für Heizung + Klimatechnik 2017/2018 - Digital-Version

Taschenbuch für Heizung + Klimatechnik 2017/2018 - Digital-Version

Hermann Recknagel | Eberhard Sprenger | Karl-Josef Albers

Digital-Version

78. Auflage 2016, eBook CD-ROM (Einzellizenz)

Heizungstechnik | Klimatechnik | Lüftungstechnik | Kältetechnik | Energiekonzepte | Brandschutz

Die Digital-Version beinhaltet sowohl den kompletten Recknagel in gedruckter als auch digitaler Form. 


• Mehr Seiten
• Interaktive Verknüpfung mit www.recknagel-online.de
• Jetzt in 2 Bänden

Digital-Version:
• Fortlaufende Aktualisierung und Erweiterung digitaler Zusatzinhalte
• Online-Zugriff auf das gesamte Werk
• Echtzeit-Suche

Kommentar zur M-LüAR

KOMMENTAR zur M-LüAR - 2. Auflage

Dipl.-Ing. Manfred Lippe
Ö. b. u. v. Sachverständiger der IHK Mittlerer Niederrhein für den baulichen und anlagentechnischen Brandschutz sowie der HWK Düsseldorf für das Installateur-, Heizungs-, Lüftungsbauerhandwerk sowie für das Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierhandwerk (Brandabschottungen und Schallschutz).

Dipl.-Ing. Knut Czepuck
Ministerialrat im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

Dipl.-Ing. Johann Esser
TÜV Rheinland Industrie Service GmbH.

Dipl.-Ing. Peter Vogelsang, MEng.
Leiter Produktmanagement und Qualitätssicherung für den Fachbereich Gebäudetechnik, TÜV SÜD Industrie Service GmbH.

2. überarbeitete Auflage 2016, kartoniert, 259 Seiten


Brandschutzmaßnahmen in Verbindung mit Gebäudeinstallationen, z. B. Lüftungs- und Leitungsanlagen, sind in Bauwerken von sehr komplexer Natur. Sie tragen erheblich zum Risiko der Brandentstehung und -ausbreitung bei.

Bei den vielen Komponenten und Parametern für Lüftungs- und Leitungsanlagen in Gebäuden wird deutlich, dass nur ein frühzeitiges, zwischen allen Fachplanern abgestimmtes und gemeinsam erstelltes Brandschutzkonzept in Verbindung mit einer vollständigen Ausschreibung die brandschutztechnische Planungsqualität sichern kann.

Die darauf aufbauende Planung und Errichtung durch kompetente Planungsbüros und Ausführungsfirmen, ergänzt durch sorgfältige Kontrolle der ausgeführten Brandschutzmaßnahmen, gewährleistet, dass die vorhandenen Brandübertragungs- und -entstehungsrisiken von Lüftungs- und Leitungsanlagen hinreichend berücksichtigt werden.

Dieser Fachkommentar mit seinen Anwendungsempfehlungen versteht sich sowohl als Unterstützung bei der Umsetzung grundlegender Lösungsvorschläge der M-LüAR im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtung eines Einzelfalles als auch einer vereinfachten Nachweisführung für die Schutzzielerfüllung.

Aus dem Inhalt:

  • Originaltext der Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen inkl. fachlicher, praxisorientierter Kommentierung
  • Baurechtliche und normative Regelwerke in Verbindung mit der M-LüAR
  • Normen und Regelungen in Verbindung mit der M-LüARI-Historie
  • Brandschutztechnische Planungs- und Ausführungsempfehlungen
  • Brandschutztechnische Prüfung und Abnahme von RLT-Anlagen
  • Besondere Anlagenkonzepte mit Schnittstellen •
  • Mängelbeispiele aus der Praxis für die Praxis

Neu in der 2. Auflage:

  • Darlegung der aktuellen M-LüAR, Veröffentlichung Februar 2016
  • Erweiterung und Anpassung der Kommentierung
  • Hinweise zum Umgang mit nationalen und europäischen Verwendbarkeitsnachweisen

Kommentar zur MLAR

Kommentar zur MLAR

Neuauflage, erhältlich ab Sommer 2017

Lippe | Wesche | Rosenwirth | Reintsema

Das Standardwerk in der Neuauflage. Hier finden Sie die Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie Abschnitt für Abschnitt einfach erklärt. Zusätzlich enthält der Kommentar viele wertvolle Tipps für die Praxis.

 

 

BIM-Kompendium

BIM-Kompendium

Kerstin Hausknecht | Thomas Liebich

1. Auflage 2016, Hardcover, 227 Seiten

Ist BIM die Planungsmethode der Zukunft? Was versteht man genau unter diesem Begriff? Welche Chancen und Risiken birgt das Building Information Modeling? Diese und viele weitere Fragen werden in dem Kompendium in verständlicher Weise geklärt.

Die Autoren führen in die Planungsmethode mit digitalen Bauwerksmodellen ein. Sie vermitteln das BIM-Grundwissen zu Software, Bauwerksmodellen, Methoden und Workflows und zeigen, wie eine erfolgreiche BIM-Anwendung im Büro und im Unternehmen gelingen kann.
Nachdem sich BIM international bereits etabliert hat, setzt es sich auch mehr und mehr in Deutschland durch. Um den Anschluss nicht zu verpassen und über diese neue Arbeitsmethode informiert zu sein, bietet dieses Buch eine hilfreiche Grundlage und einen übersichtlichen Einstieg ins Thema.

Kühlen und Klimatisieren mit Wärme

Kühlen und Klimatisieren mit Wärme

Hans-Martin Henning | Thorsten Urbaneck | Alexander Morgenstern | Tomas Núnez | Edo Wiemken | Egbert Thümmler | Ulf Uhlig

In manch einem Bürogebäude, Warenhaus, Kongresszentrum oder Krankenhaus liegt der Energiebedarf für Kühlen und Klimatisieren höher als der für das Heizen. In diesen Gebäuden müssen Kältemaschinen die Abwärme von Menschen und Maschinen sowie die eingestrahlte Solarwärme aktiv abführen. Einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Verfahren, wie dabei Wärme als Antriebsenergie für die Kälteerzeugung genutzt wird, gibt das vollständig aktualisierte BINE-Fachbuch "Kühlen und Klimatisieren mit Wärme". Diese thermisch angetriebenen Kältemaschinen weisen eine höhere Energieeffizienz auf, als die bisher üblichen stromgetriebenen.

Jede raumlufttechnische Anlage erhöht den Energiebedarf und die Betriebskosten eines Gebäudes. Ziel jeder Planung sollte es daher sein, durch intelligente Architektur den Kühlungsbedarf zu minimieren. Bei vielen Gebäuden reicht das nicht aus. Hier kommen zusätzlich aktive Systeme zum Einsatz, die Temperatur und Luftfeuchte konstant im angenehmen Bereich halten. Das BINE-Fachbuch stellt die verschiedenen Technologien, die Abwärme, Überschusswärme oder Sonnenenergie nutzen, umfassend vor. Im Buch nehmen neben den geschlossenen Systemen wie Ad- und Absorptionskältemaschinen auch die offenen Kühl- und Entfeuchtungsverfahren einen breiten Raum ein. Neu hinzugekommen ist ein aktueller Vergleich solarthermischer und solarelektrischer Systeme. Praxisbeispiele demonstrieren das Einsatzspektrum der einzelnen Verfahren von der Einzelraumlösung bis hin zum großen Fernkältenetz.
Die Autoren sind: Dr. Hans-Martin Henning, der als Abteilungsleiter für den Bereich "Thermische Anlagen und Gebäudetechnik" am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme tätig ist. Dr. Thorsten Urbaneck lehrt als Bereichsleiter "Thermische Energiespeicher" an der TU Chemnitz-Zwickau.

Sanitäranlagen

Sanitäranlagen

Maik Schenker

2. Auflage 2011, Hardcover, 248 Seiten

Der Band behandelt, aufbauend auf das gültige Normen und Regelwerk, die Wasser und Abwassertechnik. Dabei reicht der Inhalt von der Wassergewinnung über die Sanitärinstallation bis zur Kläranlage. Themen wie Regenwassernutzung und Schwimmbadtechnik werden in eigenen Kapiteln behandelt und tragen den aktuellen Trends der Branche Rechnung. Jedes Kapitel wird durch Beispiele und entsprechende Berechnungen ergänzt, was die Vertiefung und die problemlose Anwendung des angeeigneten Wissens unterstützt.

Heizungsanlagen

Heizungsanlagen

Ingolf Tiator

4. Auflage 2015, Hardcover, 424 Seiten

Das Wesentliche zum Thema Heizungstechnik in kompakter Form.
Die Grundlagen der Feuerungstechnik sowie die Regelungsmöglichkeiten werden ausführlich beschrieben.
Grundgedanke ist immer die Planung und Auslegung von Heizungsanlagen nach den Bedürfnissen des Menschen und die Einhaltung von gesetzlichen und technischen Erfordernissen. Der Meisterschüler wird in die Lage versetzt, eine Heizungsanlage zu planen, die hinsichtlich des Wärmebedarfs, der Heizflächenauswahl, der Dimensionierung und der Auswahl der entsprechenden Anlagenteile den zu beachtenden Verordnungen und technischen Regeln gerecht wird.
Neu in der 4. Auflage: Aktuelle Berechnungsvorschriften zur Berechnung des Jahres-Heizwärmebedarfs nach DIN V 4108-6, des Jahres-Primärenergiebedarfs nach DIN V 4701-10 und DIN EN 18 599 sowie zur Heizlastberechnung nach DIN EN 12 831 Jedes Kapitel wird durch komplett durchgerechnete Planungsbeispiele ergänzt.

 

 

Performance von Gebäuden

Performance von Gebäuden

Karsten Voss | Sebastian Herkel | Doreen Kalz | Thomas Lützkendorf | Anton Maas | Andreas Wagner

1. Auflage 2016, kartoniert, 323 Seiten

Zur Messung und Bewertung der »Performance« von Gebäuden sind eindeutige Methoden hilfreich - dies gilt sowohl für die Planungs- als auch für die Nutzungsphase. Denn obwohl die meisten Planer und Betreiber die Ziele Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit von Gebäuden bei hoher Zufriedenheit der Nutzer erreichen wollen, ist die Bewertung der hierfür erwogenen Planungsentscheidungen anspruchsvoll. Was mit bestimmten Konzepten und konkreten Maßnahmen mit welchen ökonomischen Konsequenzen tatsächlich erreicht wird, ist nicht so einfach zu bewerten.
Das Fachbuch erläutert die Grundlagen und Methoden einer fundierten Messung und Bewertung der Gebäudeperformance. Erkenntnisse aus vielen Forschungs- und Demonstrationsprojekten verdeutlichen das Performance-Konzept und in Praxisbeispielen werden Kennwerte und Orientierungsgrößen für die Planung und den Gebäudebetrieb anschaulich dargestellt. Ein umfangreicher Anhang stellt praktisch anwendbare Planungs- und Bewertungshilfsmittel vor und verweist auf allgemein zugängliche Informationsquellen. Die Autoren legen außerdem dar, wie sich das Performance-Konzept nahtlos in die Idee der integralen Planung und in die Praxis des Facility Managements einfügen kann.

Das ABC der Flächenheizung und Flächenkühlung

Das ABC der Flächenheizung und Flächenkühlung

Dipl.-Ing. Udo Radtke

Das Kompendium für Architekten, Bau- und Haustechnik-Planer und das SHK-Fachhandwerk.

1. Auflage 2004, Hardcover, 312 Seiten

Diese aktuelle Fassung des Standardwerkes ist für alle vom Fach: Architekten, Bauplaner, Bauämter, Versorgungstechniker TGA sowie Heizungsbau- und Installationsbetriebe und erscheint in einer Zeit, in der der Niedertemperaturtechnik eine große Bedeutung zukommt. Daher ist es allen am Baugeschehen Beteiligten zu empfehlen, sich eingehend und aktuell mit den Techniken und Einsatzmöglichkeiten der Flächenheizung vertraut zu machen.


Dieses Kompendium besticht durch eine eingehende Darstellung sowohl der wärmetechnischen als auch der bauphysikalischen Details unter Einbeziehung des aktuellen Standes der Normung; es bietet einen umfassenden Überblick über das aktuelle Angebot an Komponenten und Systemtechniken und zeichnet sich durch die praxisnahe Darstellung der verschiedenen Lösungen im Zuge von Renovierungsarbeiten aus.

Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

  • Ausdehnung von Estrichflächen
  • Funktionsheizung nach DIN EN 1264, Teil 4
  • Keramische Bodenbeläge
  • Kühlen mit Fußbodenheizung
  • Wandheizung/-kühlung
  • Thermische Bauteilaktivierung
  • Anforderungen an Rohrleitungen aus Kunststoffen für Warmwasser-Fußbodenheizungen

Sanitärtechnik

Sanitärtechnik

Hugo Feurich

10. Auflage 2011, Hardcover, in 2 Bänden, 2.000 Seiten

Das neu bearbeitete Standardwerk des Sanitärfachmannes bringt eine grundlegende Anpassung an den aktuellen Stand der technischen Regelwerke und berücksichtigt die europäische Normung. Ausführlich wird auf das Gesundheitsrisiko durch Krankheitskeime im Sanitärbereich, auf Pseudononas aeruginosa, Mykobakterien, Legionellen, Staphylokokken, Streptokokken und Hepatitis eingegangen. Desgleichen behandelt das Werk die verfügbaren Gegenmaßnahmen durch thermische Desinfektion, Ultraschall-Behandlung, UV-Bestrahlung, Elektrolytische Desinfektion und elektrochemische und chemische Desinfektion.

Der Abschnitt "Warmwasserversorgung" befasst sich eingehend mit der hydraulischen Bemessung der Warmwasser-Zirkulationsleitungen und führt den Nachweis der Fehler bei der Berechnung nach DIN 1988.

Vollkommen neu bearbeitet wurde der Abschnitt "Thermische Solaranlagen und deren Nutzung für die verschiedenen Anwendungsbereiche der Warmwasserversorgung".

Neu aufgenommen wurde der Abschnitt "Pumpen in der Sanitär- und Heizungstechnik", der sich mit der Auslegung und Bemessung von Zirkulationspumpen, Heizungspumpen, Wasserversorgungspumpen und Druckerhöhungspumpen befasst.

Handbuch der Gebäudetechnik Band 1

Handbuch der Gebäudetechnik Band 1

Wolfram Pistohl

Band 1
Sanitär | Elektro | Förderanlagen

7. neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2009, Hardcover, 800 Seiten

Der Planer erhält vom Entwurf bis zur Bauleitung schnelle Informationen.
Übersichtlich gegliedert werden die wichtigsten Gebiete der Gebäudetechnik praxisnah dargestellt. Sie erhalten einen Überblick über Grundlagen, Vorschriften, Begriffe und Anlagensysteme sowie überschlägige Angaben zu Werkstoffen, Anordnung, Platzbedarf und Bemessung haustechnischer Anlagen und Einrichtungen. Das Erklären wesentlicher Begriffe und Bezeichnungen und Sinnbilder für die Darstellung von haustechnischen Anlagen und die Erläuterung der verschiedenen Verteilungssysteme tragen dazu bei, Verständigungslücken zwischen Architekt und Fachingenieur zu beseitigen.

Handbuch der Gebäudetechnik Band 2

Handbuch der Gebäudetechnik Band 2

Wolfram Pistohl

Band 2
Heizung | Lüftung | Energiesparen

7. neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2009, Hardcover, 860 Seiten

Das Fachbuch beschäftigt sich mit den allgemeinen Grundlagen der Gebäudetechnik, Heizungsanlagen, energiesparendem Bauen, Gasinstallation, Lüftungsanlagen und Abfallentsorgung. In übersichtlich gegliederter Form erhalten Sie ein umfassendes Nachschlagewerk für die wichtigsten Gebiete der Gebäudetechnik sowie einen Überblick über Grundlagen, Vorschriften, Begriffe, Anlagensysteme, Werkstoffe u. v. m.

Zentralheizungs- und Lüftungsbau für Anlagenmechaniker SHK - Technologie

Zentralheizungs- und Lüftungsbau für Anlagenmechaniker SHK - Technologie

J. Albers | R. Dommel | H. Montaldo-Ventsam | H. Nedo | E. Übelacker | J. Wagner

8. aktualisierte Auflage 2014, Hardcover, 584 Seiten

Dieses Fachbuch enthält den gesamten Lehrstoff des Zentralheizungs- und Lüftungsbaus für das zweite bis vierte Lehrjahr, der für das Bestehen der Kenntnisprüfung notwendig ist. Darüber hinaus ist es eine wertvolle Hilfe für jeden Praktiker und zur Vorbereitung auf die Meister- und Technikerprüfung geeignet.

Anhand von Übungen zu jedem Kapitel können Wissensstand und Lernerfolg überprüft werden. In zeitgemäßer Darstellung und verständlicher Sprache wird der Lehrstoff entsprechend dem aktuellen Stand der Technik und ökologischer Erfordernisse dargeboten. Insbesondere wurde bei der Erstellung der vorliegenden Auflage der Weiterentwicklung der Brennwerttechnik, aber auch neueren Entwicklungen etwa bei der Verfeuerung von Holzpellets und der weiterhin gestiegenen Bedeutung regenerativer Energien Rechnung getragen.

Die klare Gliederung und das umfangreiche Inhalts- und Sachwortverzeichnis ermöglichen das schnelle Auffinden unterschiedlichster Themen und Begriffe.

Planungshilfen Lüftungstechnik

Planungshilfen Lüftungstechnik

Achim Trogisch

5. überarbeitete und erweiterte Auflage 2015, broschiert, 538 Seiten

Der Band gibt Einblick in die Lüftungs- und Klimatechnik, stellt moderne Lösungen vor und behandelt Aspekte, die die Wirtschaftlichkeit einer RLT-Anlage beeinflussen wie klimagerechtes Bauen bzw. bauwerksgerechtes Klimatisieren. Er vermittelt das nötige Wissen, um für ein Bauobjekt das wirkungsvollste und zugleich wirtschaftlichste System auszuwählen. Für Architekten und Bauingenieure ist das Buch eine ideale Ergänzung des Unterrichts im Fach Lüftungs- und Klimatechnik, insbesondere beim integralen Planungsprozess.

Dieses bewährte Handbuch veranschaulicht physikalische und technische Zusammenhänge der Lüftungstechnik und vermittelt wichtiges Grundwissen wie Vorbemessungs- und Berechnungsverfahren oder die Funktionsweisen unterschiedlicher Lüftungssysteme. Architekten, Planer und Ingenieure können damit die Auswirkungen der Lüftung und ihrer Komponenten auf Innenausbau und Gebäudehülle beurteilen und sich auch bei diesem Aspekt kompetent in die Ausgestaltung des Bauwerks einschalten.

Wärmepumpen in der Heizungstechnik

Wärmepumpen in der Heizungstechnik

Karl Ochsner

Praxishandbuch für Installateure und Planer

5. überarbeitete und erweiterte Auflage 2009, Softcover, 250 Seiten

Wärmepumpensysteme gewinnen in der Heizungstechnik weiter zunehmend an Bedeutung. Dieses praxisorientierte Handbuch trägt dieser Entwicklung Rechnung und ist ein Leitfaden für die Planung und Errichtung von Wärmepumpen-Heizanlagen. Der Autor liefert Argumente für die Wärmepumpe, führt in die Theorie ein und zeigt Bauarten von Wärmepumpen auf. Darüber hinaus gibt er wertvolle Hinweise zur Planung und Regelungstechnik. Auch auf spezielle Einsatzgebiete von Wärmepumpen wird ausführlich eingegangen. Des Weiteren werden Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Weiterentwicklung von Wärmepumpen-Systemen anschaulich dargestellt. Die Wirtschaftlichkeit von Wärmepumpen wird vor dem Hintergrund der fortwährenden Energiepreis-Diskussion verdeutlicht.

Eine wichtige Lektüre für alle, die ihren Kunden über die konventionelle Heiztechnik hinausgehende Lösungen anbieten wollen.

In die überarbeitete und aktualisierte 4. Auflage wurden Angaben zur Jahresarbeitszahl und ein Stichwortverzeichnis neu aufgenommen. Alle enthaltenen Daten wurden auf den neuesten Stand gebracht, der Leser erhält somit ein absolut aktuelles Buch für die Praxis und die Politik erhält Anregungen, welchen Beitrag Umweltwärme zur Erreichung der Kyoto-Ziele leisten kann.

Leitfaden für Lüftungs- und Klimaanlagen

Leitfaden für Lüftungs- und Klimaanlagen

Lars Keller

Grundlagen der Thermodynamik | Komponenten einer Vollklimaanlage | Normen und Vorschriften

4. Auflage 2014, broschiert, 324 Seiten

Der »Leitfaden für Lüftungs- und Klimaanlagen« soll die wichtigsten Gesichtspunkte bei der Wahl, dem Betrieb und der Wartung von raumlufttechnischen Anlagen aufzeigen. Im ersten Kapitel werden die Grundlagen der Thermodynamik aufgezeigt, im zweiten die einzelnen Komponenten einer Vollklimaanlage erläutert und im dritten Kapitel werden die relevanten technischen Regeln, DIN-Normen und VDI-Vorschriften wie z. B. die RAL aufgelistet.

Der Sanitärinstallateur + Zentralheizungs- und Lüftungsbau für Anlagenmechaniker SHK

Der Sanitärinstallateur + Zentralheizungs- und Lüftungsbau für Anlagenmechaniker SHK

Nach der Zusammenlegung der bisherigen Berufe Sanitärinstallateur und Zentralheizungs- und Lüftungsbauer zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bieten wir beide Bücher im Schuber an.

Taschenbuch für Lüftungsmonteure und -meister

Taschenbuch für Lüftungsmonteure und -meister

7. überarbeitete und erweiterte Auflage 2016, kartoniert, 361 Seiten

Viele Firmen im ausführenden Bereich erkennen inzwischen, dass die Raumlufttechnik als wichtiges neues Geschäftsfeld und damit als Erfolg versprechende Perspektive einen immer größeren Stellenwert einnimmt. Dementsprechend haben die wichtigsten Teilgebiete der Raumlufttechnik eine zentrale Position im Buch inne, ebenso wie die erforderlichen Arbeitsfertigkeiten, verbunden mit dem dazu notwendigen theoretischen
Fachwissen. In den Bereichen Brandschutz und Hygiene raumlufttechnischer Anlagen wurden neueste Anforderungen an die Technik berücksichtigt. Auch die Betrachtung energieökonomischer Bau- und Betriebsweisen, die den modernen Erfordernissen des Klimaschutzes und der Energieeinsparung entsprechen, nehmen einen breiten Raum ein. Durch die Einbeziehung einfacher Berechnungsaufgaben am Ende des Buches wird die Möglichkeit geschaffen, durch schnelle und überschlägige Berechnungen auf der Baustelle beziehungsweise beim Kunden oder in der Firma wichtige Rand- und Auslegungswerte zu ermitteln. Die überarbeitete Auflage wurde den geltenden sowie den veränderten und neugeschaffenen Normen, Verordnungen und Richtlinien angepasst.

BINE - Blockheizkraftwerke

BINE - Blockheizkraftwerke

7. vollständig überarbeitete Auflage 2009, broschiert, 160 Seiten

Dieses BINE-Informationspaket soll helfen, die Hemmnisse
bei der Umsetzung der Kraft-Wärme-Kopplung zu überwinden
und einen einfachen wie kostengünstigen Stromnetzzugang zu
ermöglichen. Behandelt werden Technik und Betriebskonzepte,
die Wirtschaftlichkeitsermittlung von KWK-Anlagen sowie
Organisations-, Finanzierungs- und Genehmigungsfragen.

Der Sanitärinstallateur

Der Sanitärinstallateur

11. überarbeitete Auflage 2014, Hardcover, 656 Seiten, mit DVD

In diesem Buch ist das gesamte Wissen zusammengetragen, das ein Sanitärinstallateur in seinem Berufsleben benötigt. Es eignet sich sehr gut für den Unterricht nach Lernfeldern, da der Lehrer aus einer großen Vielfalt auswählen kann. Durch die gute Gliederung und die Markierung mit Gelbraster erhält der Leser schnell einen Überblick.
Eine zusätzliche Hilfe ist, dass Grundsätze blau und Aufforderungen zum Handeln rot gerastert sind. Im Vergleich zur 7. Auflage wurde Folgendes ergänzt oder geändert: Die Neuausgabe der TRGI ist eingearbeitet; deshalb sind die Kapitel zu Gasanlagen, Gasbrennern, Gasgeräten, Abgasanlagen und Instandhaltung völlig überarbeitet. Der EN 1717 wird der Vorrang gegeben gegenüber der veralteten DIN 1988-4. Das hat Auswirkungen auf die Kapitel zur Trinkwasserinstallation und zu Armaturen. Weitere technische Neuerungen und Verbesserungen betreffen den Brandschutz, die Feuchteabdichtung, Klosettspülanlagen, Abwasseranlagen, Wassererwärmung und Zirkulation. Es liegt eine DVD bei mit Videofilmen zu Entwässerungsanlagen und zur Montage bodengleicher Duschwannen.

Barrierefreie Lebensräume

Barrierefreie Lebensräume

2. überarbeitete Auflage 2012, gebunden, 186 Seiten

Die 2. Auflage behandelt die Kriterien für eine optimale altersgerechte Ausstattung des Wohnraums; ebenso werden technische Einbauten und Hilfsmittel zur Steuerung und Überwachung des Umfelds praxisnah erläutert. Gegenüber der Vorgängerausgabe enthält der Titel die sensorischen Anforderungen aller Bereiche (DIN 18040 Teil 1 und Teil 2), außerdem erfolgte eine generelle Überarbeitung der Normenverweise.

Barrierefreies Bauen - Band 1

Barrierefreies Bauen. Band 1

1. Auflage 2011, gebunden, 308 Seiten

Teil 1 der DIN 18040 stellt die Grundlage für die Planung
der barrierefreien öffentlichen Gebäuden bereit. Im Mittelpunkt
des Kommentars stehen u.a. Besonderheiten bei der
Erschließung, die Raumgeometrie und die Infrastruktur.

Geothermie - Energie aus dem Inneren der Erde

Geothermie - Energie aus dem Inneren der Erde

Werner Bußmann u.a.

1. Auflage 2012, kartoniert, 170 Seiten

In vielen Regionen Deutschlands lassen sich geologische Wärmevorkommen zur Wärme- und Stromversorgung nutzen. Tiefe, natürliche Warmwasservorkommen und im Gestein gespeicherte Wärme werden durch Bohrungen erschlossen. Geothermie steht unabhängig von Tages- und Jahreszeit zur Verfügung und ist damit grundlastfähig.



Das BINE-Fachbuch richtet sich an Planer und Studierende und widmet sich ausführlich den geologischen Grundlagen und den verschiedenen Verfahren. Weitere Themen sind Bohr- und Erschließungstechnologien, das Fündigkeitsrisiko, die Umweltbilanz sowie mögliche seismische Ereignisse im Zusammenhang mit geothermischen Anlagen.

Baubiologische Haustechnik

Baubiologische Haustechnik

Frank Hartmann

Lüftung | Wasser | Heizung | Strom

1. Auflage 2015, broschiert, 393 Seiten

Dieses Buch betrachtet die gesamte Haustechnik unter systemischem Aspekt. Es stellt konkrete technische Möglichkeiten vor, die Bereiche Wärme, Elektro, Lüftung und Sanitär nach baubiologischen Kriterien nicht produktorientiert, sondern funktionsorientiert und symbiotisch miteinander zu verknüpfen.

Ausgehend von der handwerklichen Tradition und der Biologie des Menschen untersucht das Werk die Ursachen der Bedürfnisse des Menschen am Wohnen. Und statt daraufhin nach der neuesten technischen Errungenschaft zu suchen, die den Energieverbrauch und den Instandhaltungsaufwand im Haus weiter erhöhen, erarbeitet es baulich-konstruktive Lösungen, um vorhandene Kräfte zu nutzen und eine technische Überfrachtung und Fremdbestimmung des Lebensumfeldes zu vermeiden. So steht dementsprechend der dezentrale Einsatz erneuerbarer Energiequellen ebenso im Fokus wie die Symbiose von Technik und Baukonstruktion. Im Sinne der Nachhaltigkeit und Wertschöpfung beleuchtet dieses Buch den generellen Umgang mit Ressourcen im Wohnumfeld sowie Möglichkeiten der Wiederverwertung von Bauteilen, Materialien und Komponenten.

Ein konkretes Projektbeispiel, das sich wie ein roter Faden durch sämtliche im Buch vorgestellte Technikbereiche zieht, veranschaulicht die Herangehensweise an eine baubiologische Konzeptentwicklung.

Grundlagen der Gebäudeautomation für die Klima- und Lüftungstechnik

Grundlagen der Gebäudeautomation für die Klima- und Lüftungstechnik

Sebastian Palmer

Kälte | Klima | Lüftung

1. Auflage 2017, broschiert, 146 Seiten

Nach einem kurzen Abriss der Entwicklung der Gebäudeautomation werden die Rollen der beteiligten Personen, die heutigen Systeme und vor allem die Kommunikation der beteiligten Komponenten dargestellt, bevor auf die wichtigsten Regelstrategien zur optimalen Klimatisierung eines Gebäudes eingegangen wird. Häufig auftretende Störgrößen werden ausführlich erläutert, um abschließend Konzepte für einen optimalen Betrieb der Gebäudetechnik vorzustellen.

Ökologische Altbausanierung

Ökologische Altbausanierung

Christian Kaiser

Gesundes und nachhaltiges Bauen und Sanieren

2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2017, Hardcover, 220 Seiten

Die ökologische Sanierung und Modernisierung von Altbauten ist eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben nicht nur für Architektinnen und Architekten, sondern ebenso für die betroffenen Bauherren. Dabei ist neben den klassischen Planungskenntnissen besondere Sensibilität im Umgang mit alter Bausubstanz, Altbaudetails und bauphysikalischen Faktoren erforderlich.

Der Autor beschreibt anhand konkreter Projekte und Bauten die typologischen Besonderheiten von Altbauten und stellt detailliert - ergänzt durch mehr als 340 farbige Abbildungen - denkmalpflegerische und energetische Maßnahmen der Sanierung vor. Dazu gehören zum Beispiel der Holzschutz ohne Gift, die Dachsanierung, statische Eingriffe, Dämmung und Fassade, die Haustechnik sowie eine Weiterverwendung alter Bauteile. Planerische Anforderungen in der Praxis werden ebenso behandelt wie die Themen Wohngesundheit und Nachhaltigkeit.



Die vorliegende 2. Auflage wurde um einen Schwerpunkt zu Altbauten aus den Jahren nach 1949 ergänzt, neue Projektbeispiele kamen hinzu und sämtliche Angaben zu Normen, Richtwerten und Gesetzen wurden aktualisiert.

Praxishandbuch der technischen Gebäudeausrüstung (TGA) – Band 2

Praxishandbuch der technischen Gebäudeausrüstung (TGA) – Band 2

Gebäudezertifizierung, Raumluft- und Klimatechnik, Energiekonzepte mit TB-S, Geplante Trinkwasserhygiene

1. Auflage 2013, gebunden, 704 Seiten

Das Praxishandbuch der technischen Gebäudeausrüstung (TGA) Band 2 erläutert aktuelle Entwicklungen der Energiewende am Gebäude und erklärt praxisorientierte Lösungen für neue energiepolitische Anforderungen.

Das Buch enthält anschauliche Beispiele, Anleitungen und Planungsempfehlungen für Baukonstruktion und TGA und schließt an den sehr erfolgreichen Band 1 an, wobei inhaltliche Ergänzungen wie Raumluft- und Klimatechnik vorgenommen und neue Aspekte der Gebäudezertifizierung und Lebenskostenanalyse betrachtet werden.

Praktische Umsetzungshilfen für energetisch effiziente Baukonstruktionen und technische Gebäudeausrüstungen mit Beispielen
.
Das Fachbuch bietet:

  • einen umfassenden Überblick über die Ziele der Energiewende im Bauwesen und neue energiepolitische Anforderungen und Maßgaben,

  • aktuelle Erläuterungen neuer Normen und Richtlinien beispielsweise zum sommerlichen Wärmeschutz, zu erneuerbaren Energien und zur Energieeffizienz,

  • umfassende Lösungsansätze für nachhaltigen und energieeffizienten Gebäudebau und innovative technische Gebäudeausrüstungen beispielsweise zur Wetterprognose gestützten Regelung von TGA-Anlagen und zum Kälte-Wärme-Verbund sowie

  • beispielhafte Berechnungen und nützliche Praxistipps.

Was ist neu?

  • Erläuterung und Anwendung der Gebäudezertifizierung einschließlich Lebenskostenanalyse als neues und wichtiges Planungsinstrument

  • Vorstellung von Lösungen des Kälte-Wärme-Verbunds einschließlich Geothermie und Thermisch Aktiver Bauteilsysteme (TABS) für Gebäude mit gleichzeitigem Heiz- und Kühlbedarf

  • Grundlagen und Vertiefungen der Raumluft- und Klimatechnik vor dem Hintergrund internationaler und nationaler Normen

  • Abbildung der Anforderungen und Lösungen hoher Sicherheit und Funktionalität am Beispiel hygienisch unbedenklicher Trinkwasserinstallationen

 

 

Repetitorium Heizungstechnik

Repetitorium Heizungstechnik

Joachim Seifert

1. Auflage 2015, broschiert, 341 Seiten

Dieses Buch vermittelt in komprimierter Weise die wichtigsten fachlichen Zusammenhänge auf dem Gebiet der Heizungstechnik. Es versteht sich als kompaktes Nachschlagewerk, um sowohl erste Erkenntnisse zu gewinnen als auch einen ausgewogenen Einblick in das Fachgebiet zu erhalten. Neben einer Einführung in die Grundlagen der Wärmeverteilung und -physiologie sowie der thermischen Behaglichkeit werden ausführlich die Bereiche Wärmeübergabe, Wärmeverteilung und Wärmeerzeugung erläutert. Es schließen sich Kapitel zur Hydraulik, Regelungstechnik sowie zur energetischen Bilanzierung an, die durch eine Beschreibung numerischer Simulationsverfahren für heizungstechnische Anlagen ergänzt werden. Ein Anhang mit ausgewählten Komplexbeispielen rundet die Ausführungen ab.

Smart Home für altersgerechtes Wohnen

Smart Home für altersgerechtes Wohnen

Birgit Wilkes

Systemlösungen in Neubau und Bestand

1. Auflage 2016, broschiert, 142 Seiten

Aufgrund der demografischen Entwicklung steigt der Bedarf an altersgerechtem Wohnraum stetig an. Smarte Technologie im Wohnbereich erlaubt es älteren Menschen, auch bei altersbedingten gesundheitlichen Einschränkungen länger in der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus zu verbleiben und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Architekten, Planer und Handwerker stehen heute jedoch vor dem Problem, die komplexe Systemlandschaft der Smart Home-Lösungen zu durchschauen, in der es keinen einheitlichen Standard gibt. Weiterhin sind die speziellen Anforderungen älterer Nutzer wenig bekannt.

Die Besonderheit dieses Buches besteht darin, dass nicht nur die technischen Aspekte von Smart Home-Technologien und -Systemen für altersgerechtes Wohnen beleuchtet werden, sondern auch die Bedürfnisse der Nutzer.

Dieses Buch zeigt, wie hilfreiche Systemlösungen mit einem vernünftigen Kosten-/Nutzen-Verhältnis für alle Arten des Wohnbaus (Geschosswohnungen, Eigenheime, Neubau, Bestandsbau) konzipiert und umgesetzt werden können. Die verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Technologien werden vorgestellt und ihre Eignung für bestimmte Gebäude untersucht.

An Beispielen wird außerdem praktisch gezeigt, wie gelungene und von älteren Menschen akzeptierte Systemlösungen im Bereich AAL aussehen können. Weiterhin werden Methoden zur lösungsoffenen Planung von AAL-Projekten vorgestellt. Der Leser soll in die Lage versetzt werden, ein Projekt zu analysieren, die jeweils passende Technologie auszuwählen, Lösungen möglichst kostenoptimal und nutzerorientiert zu konzipieren und umzusetzen.

Wärmeübertragung in der Gebäudesystemtechnik

Wärmeübertragung in der Gebäudesystemtechnik

Gernot Weber

Grundlagen und Anwendung

1. Auflage 2016, broschiert, 189 Seiten

Die Berechnung von Anlagen im Heizungs-, Lüftungs- und Klimabereich basiert auf Erkenntnissen der Wärmeübertragung und der Strömungslehre. Das vorliegende Lehrbuch zur Wärmeübertragung in der Gebäudesystemtechnik behandelt in diesem Sinne eine der Grundlagen für den Bau von Heizungs-, Lüftungs- und Kälteanlagen.

Der Autor beschreibt eingehend die drei Teilvorgänge der Wärmeübertragung: Leitung, Konvektion (Wärmeübergang) und Strahlung und
erläutert kurz und prägnant die physikalischen Zusammenhänge, wenn diese Teilvorgänge gemeinsam auftreten (Wärmedurchgang).

Praktische Bedeutung erlangt dieses Wissen in der Heizungs- und Klimatechnik

  • bei der Zuführung von Wärme in die Gebäude (Heizlast) oder dem Abführen von Wärme aus den Gebäuden (Kühllast),
  • bei der Einschränkung der Wärmeübertragung als Wärme- und Kälteschutz (Isolierung) sowie
  • beim Einsatz von Wärmeübertragern bzw. Wärmetauschern (auch Gegenströmer genannt).

Neben einem ausführlichen Grundlagenteil enthält das Buch einen Anwendungsteil, der sich u. a. mit dem Wärme- und Kühlbedarf als Gebäudeeigenschaft beschäftigt. Für naturwissenschaftlich vorgebildete Leser hat der Autor ein übersichtliches Kapitel zur Thermodynamik der Wärmeübertragung ergänzt, um das generelle Verständnis der Zusammenhänge zu erleichtern. Über 50 Berechnungsbeispiele aus der Praxis zu konventionellen und regenerativen Systemen runden die Ausführungen ab.

 

 

VOB/B 2016 - Kommentar für die Baupraxis

VOB/B 2016 - Kommentar für die Baupraxis

Dr. Uwe Diehr

4. vollständig überarbeitete Auflage, broschiert, 548 Seiten

Die VOB/B ist als Allgemeine Geschäftsbedingung mehr als je zu vor maßgeblich für die nationalen Bauverträge.
Kommentar für die Baupraxis – verständlich, übersichtlich, erschöpfend und kompakt.
Die 4. Auflage dieses Praxiskommentars bezieht sich auf die VOB/B 2016 und wendet sich an Baupraktiker. Ziel ist es, Ihnen in möglichst verständlicher Form, übersichtlich und erschöpfend Auskunft über alle praktischen baurechtlichen Fragen zu geben.

Änderungen und Neuerungen der VOB/B 2016

Der Autor berücksichtigt bei seiner Kommentierung alle Änderungen und Neuerungen der VOB/B 2016 sowie die aktuelle baurechtliche Rechtsprechung:

Neben den redaktionellen Anpassungen liegt der wesentliche Kern der VOB/B 2016 in der Aufnahme eines neuen Kündigungsgrundes in § 8 Abs. 4 zur Umsetzung der europarechtlichen Vorgaben, entsprechenden nationalgesetzlichen Regelung im 4. Teil des GWB und hier wiederum im Kündigungsgrund wegen wesentlicher Änderungen des Vertrages, wobei der Rechtspraxis zu diesem Thema mit Spannung entgegengesehen wird.
Weiterhin wurde die Rechtsprechung bis Juli 2016 eingearbeitet, da sich hieraus Neuerungen oder Präzisierungen ergaben; Überholtes wurde gelöscht. Trotz des gesetzlichen Bauvertrages gemäß §§ 650a bis 650u BGB bleibt es unverändert bei der Bedeutung der VOB/B als wichtigste Allgemeine Geschäftsbedingung zur sicheren Vertragsgestaltung. Auch für Nichtjuristen verständlich.
Der praxisorientierte und kompakte Kommentar ermöglicht auch Nichtjuristen den sicheren Umgang mit den neuen Vertragsregeln der VOB 2016 in Zusammenhang mit den gesetzlichen Regeln des BGB.

Rechtssichere Musterbriefe zur VOB/B

Rechtssichere Musterbriefe zur VOB/B

Rosina Sperling, RA Axel Sperling

1.Auflage, broschiert, 260 Seiten

Professionelle Musterbriefe für Auftraggeber und -nehmer

Nur derjenige, der seine Ansprüche rechtzeitig und nachweisbar angemeldet hat, wird im Fall einer streitigen Auseinandersetzung Erfolg haben. Hilfreich ist eine professionelle und rechtlich aktuelle Formulierung der jeweiligen Anspruchsgrundlagen, die die VOB/B den Vertragsparteien vor, während und nach der Bauzeit zugesteht.

Mit dem neuen Band Rechtssichere Musterbriefe zur VOB/B aus der Reihe Beuth Praxis erhalten Auftraggeber, Planer und Auftragnehmer eine Sammlung von:

  • Musterbriefen mit genauen Beschreibungen der einzelnen Anwendungsfälle,
  • die die Hinweis- und Anzeigepflichten der VOB/B nachhaltig erleichtern,
  • und durch rechtssichere Formulierungen helfen, Fehler zu vermeiden.
  • Rechtssichere Vorlagen und Formulierungen zur VOB/B

Der Praxisband bietet allen am Bau Beteiligten, die Verträge nach der VOB/B abschließen, wie z. B. Projektsteuerer, Auftraggeber, Auftragnehmer, Bauträger, Generalunternehmer, Behörden, Architekten, Bauleiter, Ingenieure, Sachverständige und Projektmanager, eine zuverlässige und vor allem übersichtliche Arbeitsgrundlage:

  • Bauaufträge vor der Bauzeit, während der Bauzeit, nach der Bauzeit
  • Hinweise zur Vertragsgestaltung und Maßnahmen zur Ausführung
  • Organigramm (Entscheidungshilfe)
  • Musterverträge
  • Musterformulare aus Auftragnehmersicht mit Handlungsanleitung
  • Musterformulare aus Auftraggebersicht mit Handlungsanleitung

Vermerke zu den internen Bauabläufen beschreiben die wiederkehrenden Probleme bei der Abwicklung eines Bauvertrags und helfen so, Rechtsfehler und Versäumnisse zu umgehen.

 

 

SHK-Postleitzahlenkarte D-A-CH

SHK-Postleitzahlenkarte D-A-CH

140 x 100 cm, folienkaschiert, wiederbeschreibbar, mit Aluminiumleiste

Sehen Sie die deutschen Verbände wie GSH, HBG, ISG mit Concept und Optima, Sanitär-Union, Hagro mit Nordwest und Nürnberger Bund, Zentralregulierung E/D/E mit EH, Wupperring, mah und VGH, die IGH, sowie die Firmengruppen GC und GUT, Richter + Frenzel, Reisser, Pfeiffer & May und Buderus und Viessmann auf einen Blick.

In Österreich und der Schweiz finden Sie alte Bekannte aus der deutschen Fachgroßhandelslandschaft wieder, aber auch Player Saint Gobain, CRH und Wolseley.

Infografik Deutschland

Infografik Deutschland

DIN A1 Poster (B 594 x H 841mm)

Wer zu wem und wer mit wem? Die Struktur und alle Mitgliedsfirmen des deutschen SHK-Fachgroßhandels je Verband, Firmengruppe und Ort auf einem DIN A1 Poster (B 594 x H 841mm).

Wer ist wo Mitglied? Die perfekte Ergänzung zur Postleitzahlenkarte, um auf einen Blick jeden Fachgroßhändler richtig einzuordnen. Ideal auch für jeden Besprechungsraum!

Infografik Österreich und Schweiz

Infografik Österreich und Schweiz

Poster (B 500 mm x H 700 mm)

Wer zu wem und wer mit wem? Die Struktur und alle Mitgliedsfirmen des österreichischen und schweizer SHK-Fachgroßhandels je Verband auf einem einzigen Poster ( B 500 mm x H 700 mm).

Wer sind die Player, wie sind sie organisiert und wo sind sie vertreten? Wer ist wo Mitglied?

Buchbestellung

Bestellungen
Einzelne Buchtitel:
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten (Inland: 3,60 EUR, Ausland: 4,20 EUR)
Bezahlart:
Bezahlart:
Rechnungsanschrift:
Anrede*
Falls nicht Deutschland, dann bitte USt.-IdNr. unter Mitteilung eintragen.
* = Pflichtfelder
Kostenlosen Newsletter bestellen
Lieferanschrift:
Anrede
Bestellung abschließen:
AGB*

Themenarchiv E-Mail Update

Mit dem kostenlosen Themenarchiv E-Mail Update erhalten Sie monatlich eine Benachrichtigung über neue Artikel, die im Themenarchiv erschienen sind.

Bitte wählen Sie die Kategorien, über die Sie informiert werden möchten:

Es muss mindestens eine Kategorie gewählt werden.

    Bitte geben Sie eine E-Mail Adresse ein.

    Vielen Dank für Ihr Interesse. Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail. Bitte den darin enthaltenen Bestätigungslink anklicken.

    Informieren Sie uns bitte, falls Sie keine E-Mail erhalten.